Umpfenbachs Schützen ehren ihre langjährigen Mitglieder - 11.12.2012

Verein: Weihnachtsfeier mit Liedern und Geschenken

Neunkirchen-Umpfenbach Für langjährige Zugehörigkeit zum Verein hat der Schützenverein Umpfenbach auf der Weihnachtsfeier am Samstag mehrere Mitglieder ausgezeichnet.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverein Umpfenbach und im Gau Maintal ehrte Gauschützenmeister Otto Rommel die Schützen Christa Haack, Ela Berlinger, Gisela Plathner, Susanne Linder und Birgit Seitz. Schützenmeister Egon Sämann übergab ihnen eine Urkunde sowie die silberne Anstecknadel des Vereins.
Anschließend trug Paula Scheurich ein Weihnachtsgedicht vor und verteilte kleine Geschenke, bevor die Vereinsmitglieder Adventslieder sangen. Nachdem Bernika Berberich eine Weihnachtsgeschichte vorgetragen hatte, ließen die Schützen die Feier gemütlich ausklingen.

Anika Harstel ist Umpfenbachs Schützenkönigin - 06.11.2012

Ehrung: Verein ermittelt seine treffsichersten Mitglieder - Josefine Klein ist Kronprinz bei den Jüngsten
Neunkirchen-Umpfenbach
Die neue Schützenkönigin Anika Harstel haben der Schützenverein Umpfenbach und die Bläsergruppe am vergangenen Samstag abgeholt. Nachdem die Bläsergruppe zwei Lieder gespielt hatte, und Schützenmeister Egon Sämann ein paar Worte gesprochen hatte, begab sich die ganze Gruppe ins Schützenhaus.
Bevor der Schützenmeister zusammen mit Sportleiterin Marion Scheurich die Schützen ehrte, musste noch der Gewinner der Glücksscheibe, ein Luftpistolenwettbewerb mit einem Stechschießen, ermittelt werden. Fabian Alexander schaffte es, sich gegen Arno Neuberger durchzusetzen und gewann den Titel der Glücksscheibe.
Anschließend wurde Günther Schmitt zum ersten Ritter und Andreas Herbert zum zweiten Ritter ernannt. Die Ehrenscheibe, die der Schützenkönig des Vorjahres, Stefan Dick, gestiftet hatte, gewann Markus Trappiel, den Eichhornpokal Marion Scheurich. Die Vorderlader-Scheibe ging an Patrick Heinisch. Die St. Sebastian-Scheibe wurde dieses Jahr zum dritten Mal ausgeschossen. Marion Scheurich setzte sich hier durch.
Die besten drei Schützen beim Preisschießen waren Michael Ditter, Martin Eckert und Günther Schmitt. Beim sogenannten Schinkenschießen, dem KK-Gewehrwettbewerb, gewann Manfred Berberich vor Helmut Berlinger und Manfred Neuberger.
Dann kamen die jüngsten Schützen dran. Kronprinz wurde Josefine Klein, erster Prinz Anna-Lena Harstel und zweiter Antonia Neuberger. Die Jugendscheibe gewann Lars Ruff und den Josef-Mohr-Pokal Oliver Häfner. Im Pokalschießen der Luftgewehrschützen-Jugend siegte Lars Ruff vor Tim Haas und Selina Ott. Im Schülerpokalschießen gewann Ronja Schrom vor Janik Ruff und Oliver Becker.
Bevor Schützenmeister Egon Sämann die Ehrungen beendete, stand noch die Ehrung des Pistolenprinzen aus. Wie jedes Jahr wurde dieser mit dem Adlerschießen ausgeschossen. Pistolenprinz 2012 wurde demnach Christina Böxler.

Reservistenkameraden sichern sich den Wanderpokal - 27.04.2012

Schützenverein Umpfenbach: Preise für beste Teilnehmer

Neunkirchen-Umpfenbach
21 Herren- und sechs Damenmannschaften sind beim Vereine- und Preisschießen des Schützenvereins Umpfenbach angetreten. Schützenmeister Egon Sämann und Sportleiterin Marion Scheurich vergaben am Samstag Preise an die erfolgreichen Teilnehmer.

Im Preisschießen gewann Sieglinde Berberich vor Udo Bienert und Franz Hennig. Beim Schinkenschießen nahm Hans Söser den größten Schinken mit nach Hause, die Bürgerscheibe gewann dieses Jahr Erik Löhr. Im Vereinsschießem gewannen bei den Frauen nach einjähriger Siegespause wieder die Resvervistenfrauen Umpfenbach vor dem Frauenbund und den Gymnastikfrauen.

Bei den Männern holten sich die Reservistenkameraden 1 zum dritten mal in Folge den Sieg, und somit den Wanderpokal in ihr Vereinsheim. Zweiter wurde der Gesangsverein Umpfenbach vor dem »Hennig-Clan«.
Beste Einzelschützen des Wettbewerbs waren Udo Bienert und Christa Haack.

Lukas Putterer ist im Bayern-Kader - 17.01.2012

Schützenverein Umpfenbach: Heimkampf am 22. Januar

Neunkirchen-Umpfenbach
Aus den zahlreichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres hob Schützenmeister Egon Sämann bei der Jahresversammlung des Schützenverein Umpfenbach 1925 am Samstag den Aufstieg der ersten Luftgewehr-Mannschaft in die Unterfrankenliga hervor. Dieser wurde mit der Kraft eigener Schützen geschafft, ohne dass, wie dies bei vielen anderen Vereinen in dieser Liga üblich ist, fremde Hochkaräter »eingekauft« wurden.

Kassier Reiko Klein berichtete über die gute finanzielle Lage des Vereins. Die Rechnungsprüfer Markus Weber und Dirk Schwank bestätigten die ordentliche und korrekte Buchführung. Schriftführer Michael Ditter gab einen ausführlichen Rückblick auf das Vereinsgeschehen im Jahr 2011.

Erfolgreiche Sportler geehrt

Sportleiterin Marion Scheurich berichtete von der Rundenwettkampfsaison 2010/2011 und ehrte folgende Schützen für deren sportlichen Leistungen: Für 100 Rundenwettkämpfe wurden Rainer Berberich (LP) und Tobias Edwell (LP) und für 200 Rundenwettkämpfe Günther Schmitt (LP) ausgezeichnet.

Das Abzeichen für zehn Jahre aktiven Sport erhielten Jürgen Berberich und Sebastian Bienert. Als Vereinsmeister wurden Bernika Berberich (Luftgewehr), Rainer Berberich (Luftpistole) und Michael Heinisch (Sportpistole) geehrt. Marion Scheurich überreichte die Schützenschnüre und Eicheln. Abschließend erwähnte sie, dass es dem Verein 2011 zum zweiten Mal in Folge gelang, den Sechser-Krug des Gaus Maintal zu gewinnen (zum dritten Mal insgesamt).

Beim Damenschießen belegten die Umpfenbacher den dritten Platz und erhielt den Meistbeteiligungspreis. Die Sportleiterin berichtete noch von den Erfolgen der Schützen bei den Gau-, Bezirks- und Bayerischen Meisterschaften. Auch auf das Seniorenschießen sowie das Gau- und Bezirks-Ältestenschießen ging sie ein. Jugendleiter Manfred Berberich berichtete von den Leistungen seiner Jungschützen. So belegten seine Nachwuchstalente im vergangenen Jahr bei den Gaumeisterschaften 14 Mal einen ersten Platz. Bei den Bezirksmeisterschaften wurde ein Mal der erste, sechs Mal der zweite und ein Mal der dritte Platz belegt. Unter seinen 15 Startern bei der Bayerischen Meisterschaft ragte Lukas Putterer mit einem vierten Platz in der Disziplin Luftpistole heraus. Für die deutsche Meisterschaft qualifizierten sich zwei Jungschützen.

Durch seine herausragenden Leistungen und seinen vorbildlichen Trainingseifer schaffte es Lukas Putterer als erster Schütze des Schützenvereins Umpfenbach, in den Bayern-Kader aufgenommen zu werden. Auch im Bezirkskader ist der Verein mit den Schützen Fabian Alexander und Tizian Putterer vertreten.

Margrit Löhr erzählte von den Aktivitäten der Gymnastikabteilung und Karlheinz Gehrig gab einen Überblick über die zahlreichen Einsätze der Bläsergruppe, die nun seit 30 Jahren besteht. Bürgermeister Wolfgang Seitz blickte auf ein erfolgreiches Jahr des Schützenvereins. Er lobte die aktiven und passiven Mitglieder für ihr Engagement, die Rentner für den Abbau und das Herrichten des Saals nach Veranstaltungen sowie Manfred Berberich und sein Team für die Jugendarbeit.

Die Gemeinde Neunkirchen sei sehr zufrieden mit dem Schützenverein Umpfenbach. Seitz versprach auch weiterhin die Unterstützung des Vereins durch die Gemeinde. In seinem Ausblick auf 2012 kündigte Egon Sämann den Unterfrankenliga-Heimkampf der ersten Luftgewehr-Mannschaft am 22. Januar an, der im Modus Mann gegen Mann ausgetragen wird. Der An- und Ausbau des Containers an das Schützenhaus sei dank der Helfer nun fast fertig. Besonders hob er den Einsatz von Arno Neuberger und Thomas Klein hervor. Er bat darum, auch im Endspurt nicht nachzulassen.

Nächste Termine:

17.11.2018:Königsfeier
05.12.2018:Nikolausfeier
07.12.2018:Weihnachtsfeier
05.01.2019:Mooschthäcke
» Alle Termine
Wichtige Downloads:

Vereinsinfo Juni 2017
» Download


Wirtschaftsdienstplan 2018
» Download


Termine 2017
» Download


Veranstaltungs-Einteilung
» Download


» Alle Downloads