Mit scharfem Auge und sicherer Hand ins Schwarze - 19.11.2008

Schützengau Maintal: Frauen ermittelten Meisterinnen - Hochspannender Wettbewerb mit dem Luftgewehr

Neunkirchen-Umpfenbach 42 Frauen aus dem Schützengau Maintal haben am Sonntag in der Umpfenbacher Schützenhalle ihre Treffsicherheit unter Beweis gestellt. In den Disziplinen Luftpistole, Luftgewehr und Sportpistole Kleinkaliber ermittelten sie die diesjährige Meisterschützin.

Hochspannend war der mit 31 Teilnehmerinnen stark besetzte Wettbewerb im Luftgewehr. Mit einem perfekten ersten Durchgang und dem Maximalergebnis von 100 möglichen Ringen konnte sich die Umpfenbacherin Bernika Berberich bereits Hoffnungen auf einen Sieg über ihre Konkurrentin Lisa Weitz aus Hausen machen, die 98 Ringe schoss.

Diese erwies sich jedoch als überaus nervenstark. Sie legte in der zweiten Serie 97 Ringe nach und kam so auf insgesamt 195 Ringe. Obwohl Berberich die gleiche Gesamtpunktzahl erreichte, verlor sie gegen ihre Konkurrentin aufgrund der schlechteren zweiten Serie (95 Ringe). Platz drei sicherte sich Marion Scheurich aus Umpfenbach mit 189 Ringen.

Die Kategorie Luftpistole gewann Luianna Ullrich aus Kleinwallstadt mit 178 von 200 möglichen Ringen vor den beiden Elsenfelderinnen Veronika Milewski-Krüger (174 Ringe) und Monika Keil (173 Ringe).

Bei der Sportpistole sicherte sich Milewski-Krüger mit 181 Ringen die Spitzenposition. Die Weilbacherin Stefanie Waldeis belegte Platz zwei mit 178 Ringen, Monika Keil erschoss sich wie auch bei der Luftpistole mit 172 Ringen Platz drei.

Bei den Mannschaften siegte im Gaudamenpokalschießen Umpfenbach I mit 2307 Ringen vor Trennfurt I (2277 Ringe) und Umpfenbach II (2239 Ringe). Der Meistbeteiligungspreis mit 12 Schützinnen ging an den Gastgeber Umpfenbach.

Königsfeier des Schützenverein Umpfenbach am 08.11.08 - 08.11.2008

Nachdem 2 Jahre lang ein Pistolenschütze aus einer Nachbargemeinde den Titel holte, war es in diesem Jahr wieder einmal ein Umpfenbacher Gewehrschütze, der das Königsschießen für sich entschied und damit zum neuen Schützenkönig ernannt zu werden: Udo Ditter.

Der 1. Schützenmeister Egon Sämann holte mit der Bläsergruppe und zahlreichen Schützen am Samstagabend den neuen Schützenkönig mit einem Fackelzug zu Hause ab. Nach einem Ständchen und einigen Worten des 1. Schützenmeisters ging es ins Schützenhaus, wo noch mehr Titel vergeben werden konnten. Egon Sämann begrüßte zunächst die Ehrenvorstände, den Ehrensportleiter und die Ehrenmitglieder. Besonders hervorhob er dann die Jugend, die auch zahlreich erschienen war. Nach seiner Begrüßung verlas der 1. Schützenmeister die Schützen, die das Stechschießen um die Glücksscheibe (Luftspistolenwettbewerb) noch durchführen mussten. Dies waren Kevin Schmidt, Andreas und Jan-Patrick Harstel, Karl Fieger und Klaus Naun. Der endgültige Sieger konnte nur durch ein zweites Stechschießen zwischen Karl Gieger und Andreas Harstel ermittelt werden, Andreas Harstel hatte am Ende die Nase vorne und entschied diesen Wettbewerb für sich.

Zusammen mit dem 2. Sportleiter Sebastian Bienert nahm der 1. Schützenmeister nun die Ehrungen vor. Die alten Majestäten (Rainer Berberich, Marion Scheurich und Corainna Hofer) gaben zunächst ihre Plaketten zurück. Mit den Worten „Trage sie mit Stolz“ übergab Egon Sämann die Plakette an den neuen Schützenkönig Udo Ditter. Wurde der Schützenkönig im letzten Jahr noch von zwei Frauen umrahmt, so bleibt in diesem Jahr alles in Männerhand. Kilian Bundschuh, der nicht anwesend war, erhielt die Plakette des 1. Ritter, Karl Fieger die des 2. Ritter.

Nun sollten auch die jungen Schützen nicht mehr länger auf die Folter gespannt werden. Zunächst mussten aber auch hier die alten Hoheiten ihre Plaketten abgeben (Marina Häfner, Isabella Held, Julia Held). Um die Spannung nun immer noch etwas zu erhalten, begann Egon Sämann mit der Proklamation von Anke Seitz zum 2. Prinzen, gefolgt von der Ehrung des 1. Prinzen, Johannes Schlegel. Kronprinz wurde Marina Häfner, die neben der Jugendscheibe noch den Joseph Mohr-Pokal erschoss. Im Pokalschießen der Jugend sicherte sie sich auch noch den 1 Platz vor Lisa Bauer und Johannes Schlegel. Ein extra Pokalschießen gibt es für die Jugend, die sitzend, aufgelegt schießt. Diesen Wettbewerb gewann Josephine Klein, vor Lars Ruf und Tim Haas. Jan – Patrick Harstel erhielt den Jugendpokal Luftpistole.

Weiter ging es mit der Übergabe der Ehrenscheibe an Günther Schmitt. Den Eichhornpokal schnappte Bernika Berberich ihrem Vater Manfred Berberich vor der Nase weg. Eine neu eingeführte Disziplin ist das Ältestenschießen mit dem Luftgewehr aufliegend. Aufgrund der großen Aktivität der älteren Schützen wurde dies mit aufgenommen. Gewinnen konnte diesen Wettbewerb Paul Miltenberger, vor Rudi Scheurich. Beim Medaillenschießen der Sportpistolen war es Günther Schmitt möglich, sich vor den anderen zu behaupten.

Eine etwas längere Prozedur war nun die Preisverleihung des Preisschießens. Etwa 30 Schützen schossen einen 10er und konnten sich einen Preis sichern. Sieger war Christian Heinisch, der 2. Platz ging an Michael Ditter und der 3. Platz an Florian Putterer.

Zum Schluss wurden noch die Ehrungen zum Adlerschießen vorgenommen, ein sehr lang andauernder Wettbewerb. Am 1.11. begann man um kurz nach 19 Uhr. Erst um 1.15 Uhr stand Tobias Seitz nach insgesamt etwa 710 Schuss als neuer Pistolenprinz fest, der den Rumpf schießen konnte. In diesem Zeitraum wird nicht nur geschossen, sondern auch das leibliche Wohl steht hier stark im Vordergrund. Bevor der Rumpf geschossen wird, gibt es verschiedene andere Teile des Adlers abzuschießen. Jedes Teil, das fällt ist ein Titel wert und darauf muss man auch einen Trinken. Der Reihe nach wurden abgeschossen: Reichsapfel (Egon Sämann), Zepter (Andreas Harstel), linke Schwinge (Christian Gehrig,), rechte Schwinge (Jürgen Berberich), Schwanz (Jochen Gehrig), Kopf (Michael Heinisch).

Damit konnten der 1. Schützenmeister Egon Sämann und der 2. Sportleiter Sebastian Bienert mit einem dreifachen „Gut Schuss“ die Ehrungen, jedoch nicht den Abend, beenden.

Bayrische Meisterschaft im Luftgewehr 2008 - 29.07.2008

Teilnehmer Bayrische Meisterschaften 2008
Berberich Bernika, Ott Marie-Theresa, Held Julia, Held Isabella, Häfner Marina, Paunescu Sabrina, Bauer Lisa, Böxler Christina, Bauer Elena, Fieger Karl

Herausragende Leistungen erbrachten:
Berberich Bernika 12. Platz KK 3x20 mit 570 Ringen
Held Isabella 7. Platz Luftgewehr mit 388 Ringen
Fieger Karl 9. Platz Luftgewehr aufgelegt mit 297 Ringen

Für die Deutschen Meisterschaften haben sich qualifiziert:
Berberich Bernika, Held Julia, Held Isabella, Paunescu Sabrina, Häfner Marina und Karl Fieger

Schützenverein Umpfenbach zugast in Pfarrkirchen. - 25.05.2008

Pfarrkirchen. Die Grubentauber Schützen hatten über Pfingsten Besuch aus Unterfranken.
Der Schützenverein Umpfenbach (Landkreis Mitlenberg) unternahm mit 37 Teilnehmern, davon 25 Kinder und Jugendlichen einen Ausflug ins Rottal.
Auf dem Vereinsgelände der Grubentauber wurden die Zelte aufgeschlagen.
Eine Duschgelegenheit stellten die Sportfreunde Reichenberg unentgeltlich zur Verfügung.

Von Pfarrkirchen aus führten Ausflüge der Umpfenbacher zum Bayernpark nach Reisbach und ins Erlebnisbad Caprima nach Dingolfing.
Gemütlich und zünftig wurde es abends am Lagerfeuer beim gemeinsamen Grillen.

Entstanden ist der Kontakt mit den Unterfranken über Christian Schönhuber bei seinem Jugendleiterlehrgang 2007 in München.
Jetzt kam es in Pfarrkirchen zum ersten Treffen der beiden Vereine.
Die Umpfenbacher zeigten sich begeistert von der herzlichen Aufnahme bei den Grubentaubern und wollen sich natürlich revanchieren.
2009 Jahr sind die Rottaler Schützen zu einem Gegenbesuch eingeladen.



Heinz Gehrig ist Schützen 50 Jahre treu - 07.05.2008

Schützenverein Umpfenbach: Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und die Sieger von Vereins- und Preisschießen


Neunkirchen-Umpfenbach Im Umfeld der alljährlich stattfindenden Kirchenparade des Schützenvereins Umpfenbach sind am Sonntag Mitglieder des Vereins für langjährige Treue und Engagement ausgezeichnet worden.

Zunächst ernannte Schützenmeister Egon Sämann Dieter Schell zum Ehrenmitglied und überreichte ihm eine Urkunde. Die anschließenden Ehrungen übernahm neben Sämann in Vertretung des Schützengaus Maintal Gauschützenmeister Bernd Soter.

Thomas Zeitler, Phillip Lutz, Bernd Hofer und Michael Heinisch sind dem Verein seit 25 Jahren treu. Dafür erhielten sie eine Urkunde und die silberne Anstecknadel. Im Anschluss daran wurde Rudi Faber für 40-jährige Mitgliedschaft mit der kleinen goldenen Anstecknadel und einer Ehrenscheibe geehrt.

Große goldene Anstecknadel Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Heinz Gehrig geehrt. Ihm wurden von Egon Sämann eine Ehrenurkunde und die große goldene Anstecknadel überreicht.

Sämann hob die Tätigkeit Gehrigs als Kassier hervor - eine Arbeit, die zur damaligen Zeit noch mit viel handschriftlicher Arbeit verbunden war. Heinz Gehrig habe sich aber nicht nur damit, sondern in vielerlei Hinsicht als tragende Säule des Vereins verewigt.

Geehrt wurden auch am Nachmittag die Sieger des Vereins- und Preisschießens, an dem keine aktiven Schützen teilnehmen durften Begonnen wurde mit dem Preisschießen, das Torsten Fischer für sich entschied. Er gab außerdem den besten Schuss ab bei der Bürgerscheibe, auf der er nun verewigt wird.

Gerdenitsch und Bienert siegen Während es hier nur einen Wettbewerb für Frauen und Männer gab, gab es beim Pfeilwurf eine getrennte Wertung. Anna Gerdenitsch sicherte sich bei den Damen den ersten Platz, Sebastian Bienert bei den Männern.

Beim Vereinsschießen, bei dem jeweils vier Männer und Frauen ein Team bilden, setzten sich die Männer der Reservistenkameradschaft mit Roland Naun, Kilian Bundschuh, Fred Haack und Hans Söser als Sieger durch. Den zweiten Platz erreichte der Musikverein Neunkirchen, den dritten Platz die Junglederhosen Umpfenbach. Auch die Frauen der Reservistenkameradschaft Umpfenbach ließen die anderen Damenmannschaften hinter sich. Zur erfolgreichen Mannschaft gehören Eva-Maria Berberich, Elke Erbacher, Siglinde Berberich und Marita Bienert.

Die beiden folgenden Plätze sicherten sich der Frauenbund Umpfenbach und die Zellerfrauen.

Am Ende wurden die besten Einzelschützen hervorgehoben: Bei den Männern war es Kilian Bundschuh mit 127 von 150 möglichen Ringen, bei den Frauen Siglinde Berberich mit 118 von 150 Ringen.

12.01.2008 Generalversammlung im Schützenhaus - 12.01.2008

Der 1. Schützenmeister Egon Sämann eröffnete am 12.01.08 kurz nach 20 Uhr mit der Begrüßung aller Mitglieder die Generalversammlung des Schützenvereins Umpfenbach. Besonders begrüßte er den Ehrenvorstand Alfred Zängerle, alle Ehrenmitglieder und den 1. Bürgermeister Wolfgang Seitz. Nach dem Totengedenken folgte der Bericht des 1. Schützenmeisters, in dem er erwähnte, dass der Verein viele Veranstaltungen im Jahr 2007 durchführte. Besonders erwähnenswert sei dabei das Fest anlässlich des 25jähringe Bestehens der Bläsergruppe. Als Highlight in diesem Jahr hob er die Deutsche Vizemeisterschaft der Schülermannschaft Luftgewehr mit Isabella Held, Sabrina Paunescu und Marina Häfner hervor, die einen Eintrag im goldenen Buch der Gemeinde Neunkirchen mit sich brachte. Auch die Raiffeisenbank Eichenbühl fand, dass dies eine hervorragende Leistung sei und überbrachte ihre Glückwünsche mit einer kleinen Spende für die Mädchen. Als letzten Punkt seines Berichts ging Egon Sämann auf die Verbesserungen und Umbauten am Schützenhaus ein. Hier wurde in Eigenleistung die Hoffeinfahrt gepflastert. Besonderen Dank sprach er Thorsten Arnold für die fachliche Beratung und Unterstützung aus, der Firma Zeller, die die Geräte zur Verfügung stellte, sowie der Gemeinde Neunkirchen, die das Projekt finanziell unterstützte.

Nun folgte der Bericht des Kassiers Reiko Klein. Die Kassenprüfer Dirk Schwank und Markus Weber konnten ihm mit einer einwandfreien Arbeit die Entlastung erteilen.

Mit einem detaillierten Bericht über die Generalversammlung im Januar 2007 eröffnete der Schriftführer Michael Ditter seinen Bericht. Er erwähnte nochmals die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2007, bevor er den aktuellen Mitgliederstand vorlas. Im Jahr 2007 hatte der Schützenverein Umpfenbach 8 Eintritte und 6 Austritte zu verzeichnen. Somit ergibt sich die Zahl von 324 Mitgliedern.

Die 1. Sportleiterin Marion Scheurich konnte nun mehrere Mitglieder ehren. Sie begann mit den Ehrungen für Rundenwettkämpfe (RWK) - Luftgewehr: Hermann Ott für 300 RWK, Martin Eckert für 200 RWK, Bernika Berberich für 100 RWK. Die Vereinsmeisterschaften 2007 entschieden für sich im Luftgewehr Bernika Berberich, bei den Luftpistolen Günther Schmitt und bei den Sportpistolen Michael Ditter. Im Anschluss daran verlas Marion Scheurich die Ergebnisse bei den Rundenwettkämpfen Luftgewehr 2006/2007. Die 1. LG – Mannschaft ((Bezirksgruppe West) und die 3. LG – Mannschaft (aufgestiegen in die Gauliga 2) erreichten in ihren Ligen den 2. Platz; die 2. LG – Mannschaft (Gau – Oberliga 2) schaffte den 4. Platz; Die 5. LG – Mannschaft (Gauklasse 3) konnte den 5. Platz für sich entscheiden. Wie schon im vorherigen Jahr erlangte die 6. LG – Mannschaft den Meistertitel in der Gaugruppe 3, in die sie zuvor aufgestiegen waren. Stammschützen dieser Mannschaft waren Sabrina Paunescu, Andreas Ott, Andreas Herbert, Markus Berberich, Karl Fieger. Diese Mannschaft besteht erst seit zwei Runden und konnte in jedem Jahr den Meistertitel erringen. Ebenfalls Meister wurde die 4. LG – Mannschaft (Gauklasse 2), Stammschützen waren hier Manfred Berberich, Kevin Noack, Marina Häfner, Alexander Tabery. Die Tendenz für 2008 ist so, dass der Verein im LG – Bereich wieder mit Meisterschaften rechnen könne. Bei den Luftpistolen holten sich die 2. LP – Mannschaft in der Gauliga 2 und die 3. LP – Mannschaften Gauliga 3 den 4. Platz, die 1. LG – Mannschaft in der Gauoberliga den 5. Platz. Die KK – Gewehr – Mannschaft verbuchte in ihrer Gruppe den 3. Platz und die Sportpistolen – Mannschaft in der Gauliga 1 den 6. Platz. Auch in diesem Jahr konnten wieder einige Schützenschnüre bzw. Eicheln vergeben werden. Zum Schluss ihres Berichts zählte die 1. Sportleiterin noch die Teilnahmen an verschiedenen Schießen außerhalb der Rundenwettkämpfe auf.

Der 1. Jugendleiter Manfred Berberich berichtete über die Leistungen seiner Jungschützen, bei denen 40 aktive SchützenInnen unter 18 Jahre sind. 18 Titel im Luftgewehr gingen bei den Gaumeisterschaften an SchützenInnen des Schützenvereins Umpfenbach, dabei konnte man bei allen Gewehrdisziplinen den 1. Platz erlangen. Auch bei den Bezirksmeisterschaften war dies zwei Mal möglich. Im Sommerbiathlon holte Anke Seitz in ihrer Gruppe den Sieg. Bei den Bayerischen Meisterschaften gingen 5 SchützenInnen des Vereins an den Start. Erwähnenswert sind dabei der 9. Platz im KK und der 12. Platz im LG von Bernika Berberich. Bei den Deutschen Meisterschaften gab es wie bereits erwähnt den Titel des Viezemeisters für die Schülermannschaft LG und einen 4. Platz in der Einzelwertung für Sabrina Paunescu. Diese hervorragende Leistung brachte ihnen einen Platz zwischen Elton John und Edmund Stoiber in der Rubrik Menschen 2007 des Bote vom Untermain.

Margrit Löhr berichtete im Anschluss an den Bericht des Jugendleiters über die Aktivitäten der Gymnastikgruppe, Karlheinz Gehrig danach über die Termine von 2007 der Bläsergruppe. Sie bedankten sich beide für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung der Vorstandschaft des Vereins. Bevor der 1. Bürgermeister Wolfgang Seitz nun die Vorstandschaft entlastete, begrüßte er nochmals alle Mitglieder. Er sprach zunächst seinen Dank an die Vorstandschaft aus, bevor er nochmals auf die gute Jugendarbeit im Verein und die Verdienste des Jugendleiters zu sprechen kam. Er gratulierte alle Geehrten und wünschte der Veranstaltung noch einen schönen Verlauf.



Damit ging das Wort wieder an den 1. Schützenmeister Egon Sämann zurück. Er dankte seinen Kollegen der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit. Hervor hob er auch nochmals den beispiellosen Einsatz von Manfred Berberich. Danach stellte er eine Neuerung bezüglich der Ernennung zum Ehrenmitglied vor, bei der nun die Vorstandschaft nach einer Abwägung und Abstimmung beschließt, wer zum Ehrenmitglied vorgeschlagen werden soll. Bei folgenden Punkt ging es nun um das Projekt „Wohnen mit Pferd“ von T. Gallenbacher. Hierzu nahm der 1. Bürgermeister Wolfgang Seitz auch Stellung um deutlich zu machen, dass kein offizieller Antrag für dieses Projekt vorliegt. Die Pläne die bereits 2006 vorgestellt wurden, wurden nun genauso abgegeben. Damit soll die Gesprächsbereitschaft zwischen Projektleiter und Gemeinde neu geweckt werden. Die Gemeinde Neunkirchen sieht jedoch keinerlei Notwendigkeit, über seine Vorgehensweise hinaus Änderungen im Flächennutzungsplan vorzunehmen. Dies bedeutet, dass keine andere Baufläche wie bisher ausgewiesen werden soll. Egon Sämann bedankte sich für die Information und ging zum nächsten Thema über. So soll in der Vorstandschaft die Vermietung an Ortsvereine nochmals überdacht werden, da sie zu diesen Konditionen wie es sie bisher gibt, nicht angenommen wurden. Bei Fragen soll man sich an die Vorstandschaft wenden. Nun verwies Egon Sämann nochmals darauf hin, dass 2008 sehr viele Vereinstermine anstehen. Welche dies sind, können aus den Vereinsinfos entnommen werden. Bevor man Wünsche und Anträge stellen konnte, bedankte sich der 1. Schützenmeister nochmals bei den Ehrenmitglieder für ihre Zusammenarbeit, bei denen Alfred Zängerle den Abbau und die Reinigung nach Veranstaltungen organisiert und Walter Löhr die Außenarbeiten erledigt, bei größeren mit anderen. Ein besonderer Dank galt auch dem Förderverein, der in Eigenregie Veranstaltungen für den Schützenverein übernimmt.

Schriftliche Anträge lagen Egon Sämann nicht vor, jedoch kam der Wunsch nach einem Vereinsausflug auf. Vorgeschlagen wurde ein Ritteressen, da die Anwesenden nicht abgeneigt waren, erklärten sich einige bereit, Erkundigungen dazu einzuholen. Walter Löhr fragte noch nach, ob der Verein einen neuen Rasenmäher anschaffen könnte. Aufgrund seiner regen Tätigkeit im Außenbereich konnte Egon Sämann ihm dies schon jetzt zusichern.

Mit einem dreifach „Gut Schuss“ beendete der 1. Schützenmeister die Versammlung.

Nächste Termine:

17.11.2018:Königsfeier
05.12.2018:Nikolausfeier
07.12.2018:Weihnachtsfeier
05.01.2019:Mooschthäcke
» Alle Termine
Wichtige Downloads:

Vereinsinfo Juni 2017
» Download


Wirtschaftsdienstplan 2018
» Download


Termine 2017
» Download


Veranstaltungs-Einteilung
» Download


» Alle Downloads